Leider müssen wir das Gastspiel unserer 2. Mannschaft am Sonntag, den 30.04.2017, 15:00 Uhr bei der DJK Fellen aufgrund von Personalmangel absagen!

Daher ist der SV Sendelbach-Steinbach am Sonntag nur einmal aktiv und wir hoffen nun auf geballte Unterstützung gegen den FV Holzkirchen-Remlingen. Um 15:00 Uhr geht's in Remlingen los - wir sind heiß auf 3 Punkte!

 

Game Over

 

Seit diesem Spieltag ist es traurige Gewissheit, der SVSS II spielt in der kommenden Saison wieder in der B-Klasse. Der Gegner aus Rechtenbach war am Sonntag leider eine Nummer zu groß und gewann mit 2:6 am Buchenberg. Neben der Niederlage und den drei verlorenen Punkten kam es noch dicker, denn die Konkurrenz schlief nicht und punktete. Dem SVSS bleiben noch zwei Spiele in dieser Saison, doch der nächsthöhere Tabellenplatz ist sieben Punkt entfernt. Damit ist unsere Reserve leider abgestiegen.

Die Anfangsphase wurde leider wieder einmal verschlafen. Schon nach zwei Spielminuten stand es 0:1 für die Gäste. Nach einer Ecke konnte der Ball vorerst zu einer weiteren Ecke geklärt werden. Nachdem der Ball wieder in den Strafraum geschlagen wurde, konnte der Ball zwar nochmal abgewehrt werden, landete aber schließlich beim Rechtenbacher Nicolas Schmitt, der dann einschob. Der Gast gestaltete das Spiel und übte viel Druck auf unsere Abwehrreihe aus. Die Angriffe die zu Torabschlüssen führten, hielt unsere Nummer 1 Björn Ewald souverän. Leider konnte er die Kugel beim Gegentreffer in der 20. Spielminute nicht ablenken. Ein Weitschuss aus der Distanz konnte von unserer Abwehr wieder in die Gegenrichtung gelenkt werden. Rechtenbach versuchte es mit noch einem zweiten langen Ball der diesmal leider zum Gegner geklärt wurde und so zum 0:2 führte. In der 22. Minute kamen unsere Jungs aber nochmal ins Spiel. Jakob Kuhn spielte sich auf der Außenbahn frei und brachte den Ball gefährlich in die Spitze. Tayfun Göbek lief blitzschnell an und verwandelte zum 1:2. Nach dem Anschlusstreffer wandelte sich das Spiel mehr und mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Trotz guter Szenen fielen aber keine Tore mehr in der ersten Halbzeit und die Teams gingen mit dem 1:2 in die Kabine.

So gut die erste Halbzeit für unser Team endete, so schlecht begann die zweite Hälfte. Rechtenbach hatte Anstoß und spielte einen weiten Ball in die Hälfte des SVSS. Leider funktionierten an diesem Tag nicht einmal die einfachsten Dinge und so gelang auch dieser Ball mit dem Abwehrversuch direkt beim Gegner, der sich vor dem Tor kombinierte und zum 1:3 erhöhte. Dieser schnelle Dämpfer war auch gleichzeitig der Knackpunkt im Spiel unserer Mannschaft. Der Gegner übernahm das Spiel wieder komplett und erarbeitete sich seine Chancen. In der 57. Minute erhöhte der Gast zum 1:4. Dieser Spielstand wäre ein gerechtes Endergebnis gewesen. Leider nutzte der starke Sturm der Gäste noch zwei weitere Chancen zum 1:5 und 1:6. In der 88. Minute konnten wir noch den Ehrentreffer durch Mike Cantarella erzielen.

Als wären sechs Gegentore nicht schon bitter genug, gelang es allen anderen Mannschaften im Abstiegskampf zu punkten. Somit sind wir leider abgestiegen und verabschieden uns aus der A-Klasse für ein Jahr. In Anlehnung an den ebenso abstiegsbedrohten Erstligisten aus Darmstadt, werden wir uns anständig aus der Liga verabschieden. Nächste Saison greifen wir mit neuer Power an und werden alles daran setzen wieder in die Liga aufzusteigen, in die wir gehören.

Link zu bfv.de

Infos zum nächsten Spiel

Nach fünf aufeinanderfolgenden Niederlagen konnte unsere zweite Mannschaft am Ostermontag endlich wieder punkten! Beim Heimspiel gegen den Tabellenvierten Rieneck erkämpfte sich die Mannschaft ein 2:2-Unentschieden.

Bereits nach sieben Minuten mussten die Gäste verletzungsbedingt wechseln, doch das hinderte sie nicht daran auf die Führung zu drücken. Der SVSS 2 erlaubte dem Gegner zu viele Räume im Zentrum und dieser erarbeitete sich seine Chancen, doch wusste sie nicht zu nutzen. Erst nach knapp einer halben Stunde konnte das 0:1 erzielt werden, doch dies wurde über die Flügel eingeleitet. Mit einem langen Ball wurde die Verteidigung überspielt und in Überzahl wussten die Rienecker den Ball ins Netz zu befördern. Nach Ballverlust in der Abwehr verhinderte der Pfosten noch das 0:2 kurz vor der Halbzeit.

Nach der Halbzeit kam unsere Reserve besser in die Zweikämpfe und konnte durch Ballgewinne immer wieder Angriffe auffahren. Nach dem Foul in der Abwehr der Gäste gab es nach knapp einer Stunde einen Freistoß an der linken Strafraumkante für den SVSS 2. Jugendspieler Timur Dipli schnappte sich den Ball und verwandelte ihn hoch ins lange Eck zum Ausgleich! Ermutigt vom Ausgleichstreffer kämpfte die Mannschaft weiter und erspielte sich trotz der Dominanz der Gäste immer wieder Entlastungsangriffe. Sieben Minuten nach dem 1:1 kam es zu einer ähnlichen Freistoßposition auf der linken Seite des Strafraums. Timur Dipli trat erneut an und versenkte den Ball im kurzen Eck. Innerhalb weniger Minuten wurde der Spielstand durch einen Doppelpack gedreht. Nun war Rieneck in der Bringschuld und drückte auf den Ausgleich. Unsere zweite Mannschaft hielt gut dagegen und Torwart Björn Ewald hielt das Team im Spiel. Doch in der 73. Minute war er machtlos. Ein steil gespielter Ball kam in abseitsverdächtiger Position zu einem Angreifer, der den Abschluss suchte und der abgefälschte Ball fand seinen Weg ins Tor. Motiviert vom Ausgleich wollte der Tabellenvierte den Sieg, doch die kämpferische Leistung der Mannschaft und ein überragender Björn Ewald sorgten dafür, dass ein Punkt in Sendelbach bleiben konnte.

Der Punktgewinn gegen eine der Top-Mannschaften der A-Klasse macht der Mannschaft Hoffnung. Der Rückstand auf den Vorletzten Wiesenfeld-Halsbach 2 beträgt noch vier Punkte, doch mit solchen Leistungen und etwas Glück könnte der Abstieg noch abgewendet werden! Der nächste Härtetest wartet in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Rechtenbach. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in Sendelbach.

 

Link zu BFV.DE

Niemals aufgeben!

 

Die Niederlage vom vergangenen Sonntag hat die Situation unserer Zweiten nicht gerade verbessert. Trotz der guten Leistung bleiben wir am Ende der Tabelle stehen und hatten am Ostersamstag ein unglaublich wichtiges Spiel vor der Brust. Am Buchenberg empfingen wir den Gast aus Gemünden/Seifriedsburg, der mit drei Punkten Vorsprung, einen Platz vor uns steht. Leider konnte unser Team auch in diesem wichtigen Spiel keine Punkte holen und verlor mit einem knappen 0:1.

Mit gut aufgestelltem Kader ging unsere Elf ins Spiel. Das Ziel war, an die Leistung des vergangenen Wochenendes anzuknüpfen und den Gegner früh zu stören. Das Spiel begann ruhig und beide Mannschaften hielten sich im Angriffsspiel zurück. Der Ball ging ringsum durch die Mittelfeldreihen beider Mannschaften. Zu wirklich zwingenden Chancen kamen beide Teams nicht. Man merkte von Anbeginn des Spiels, dass die Leichtigkeit und der Wille nicht mit dem Spiel in Wombach vergleichbar waren. Gemünden/Seifriedsburg kombinierte sich in der Anfangsphase öfters bis in den Strafraum von Björn Ewald, der aber stets cool blieb und die Bälle klären konnte. Ab der 25. Minute übernahmen unsere Jungs das Spiel aber zunehmend und begannen die Bälle im Mittelfeld zu erobern und sich gute Chancen herauszuspielen. Leider konnten aus den Chancen keine Tore erzielt werden und so blieb es beim 0:0 zur Pause.

Die zweite Halbzeit zeigte sich ähnlich, wie schon die erste Hälfte des Spiels. Die Zuschauer am Buchenberg sahen eine ausgeglichene Partie, in der jeder der beiden Mannschaften in Führung hätte gehen können. Leider war dies nicht unser SVSS. In der 62. Minute pfiff der Schiedsrichter Keupp einen Freistoß in der Nähe unseres 16ers. Der Spieler Tobias Haupt, von Gemünden/Seifriedsburg, lief an und versenkte den Ball direkt im SVSS-Tor. Damit gingen die Gäste etwas schmeichelhaft in Führung. Unser Team setzte nach dem Rückstand alles daran, den Spieß noch zu drehen und erspielte sich weiterhin gute Chancen. Das Spiel ging leider trotzdem verloren, denn es blieb beim 0:1 für die Gäste.

Diese Niederlage fühlt sich wie der Abstieg an, aber dennoch ist sie es noch lange nicht! Jetzt kommen die Gegner, die sich in den oberen Tabellenregionen befinden und jedem ist klar, wie schwer diese Aufgaben werden. Das Team wird aber niemals aufgeben und bis zum Schluss kämpfen. Jede schwarze Serie hat irgendwann ein Ende und die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir gerade gegen die vermeintlich stärkeren Gegner sehr gute Spiele zeigen.

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt - nein, die Hoffnung stirbt nie!  (Broilers)

 

Link zu bfv.de

Einen wichtigen Punkt erkämpft

Im Nachholspiel tritt der SVSS ein bisschen auf der Stelle. Ziel war es eigentlich, sich mit einem Dreier endgültig von den Abstiegsrängen zu verabschieden. Doch am Ende konnte man sich trotzdem über einen gewonnen Punkt in den Schlussminuten gegen Homburg freuen.

Die Gäste traten nämlich an diesem Tag gut auf. Ihre Verteidigung stand sehr sicher und lies bis auf einige Distanzschüsse wenig zu. Und vorne erzwang Homburg immer wieder gefährliche Möglichkeiten. Zunächst scheiterte man mit einem Fernschuss, dann lupfte der Gästespieletrainer den Ball an die Latte. Die Heimabwehr hatte mit Problemen zu kämpfen, konnte sich aber auf seinen Torwart verlassen. Die beste Gelegenheit ergab sich kurz vor der Pause, als der Homburger Angreifer plötzlich alleine aufs Tor zulief. Doch er legte sich den Ball zu weit vor und vergab dadurch kläglich.

Nach der Pause wurde unser SVSS dann besser. Der Gastgeber gewann immer mehr die Spielkontrolle und drückte Homburg in die eigene Hälfte. Beste Chance in dieser Zeit hatte Mathias Riethmann, dessen Schuss jedoch haarscharf am Tor vorbei ging. Und mitten in dieser Drangphase ergab sich plötzlich die Kontergelegenheit für die Gäste. Über die rechte Seite kamen sie nach innen, den Rückpass versenkte der Homburger Stürmer in die Maschen. Es roch nach der Entscheidung...

Aber der SVSS stemmte sich mit allem gegen eine mögliche Niederlage. Und in der 84. Minute konnte man sich belohnen. Ugur Sen brach über die linke Außenbahn durch. Seinen scharfen Querpass bugsierte die TSV Abwehr ins eigene Tor. So trennten sich die beide Mannschaften verdient mit einem Unentschieden. 

 

Link zu bfv.de

Go to top